24. September 2019
Motorrad Kurztrip 2019

Motorrad Kurztrip 2019

Hallo, eigentlich war etwas anderes geplant aber durch die Umstände habe ich und musste ich mich leider anders endscheiden. So hab ich dann einen Kurztrip durch Dänemark, Schweden und Norwegen geplant.

Tag 1 Sonntag:
Mein Ziel heute war das Comwell Hotel nördlich von Kopenhagen, ein sehr schönes 4 Sterne Hotel. Die Tour hat ca. 430 km und da ich nicht vor hatte Autobahn zu fahren recht anspruchsvoll. In Prinzip gibt es eigentlich nicht viel zu berichten. Ein wenig endtäuscht war ich über Dänemark, so was an Menge von geraden Strassen war schon heftig. Ich hatte eine die ging doch wirklich ca 20 km nur gerade aus und das war nur eine von vielen. Erst kurz vor Kopenhagen war die Strecke dann wieder ansehnlicher ich hab hier auch kaum Fotos gemacht auch wegen den Zeitdruck den ich am  ersten Tag hatte. Dennoch hier ein paar die ich am Hotel gemacht habe.

Tag 2 Montag:
Nach ein schönen Frühstück, habe ich dann mein Motorrad wieder beladen und bin erstmal Tanken gefahren. Hier bin ich dann das erste mal mit den Kreditkarten Tanken in berührung gekommen. Hier gleich ein Tip meinerseits man findet nur wenig Tankstellen wo man mit Bargeld bezahlen kann, es ist eigentlich schon zwingend notwendig eine Kreditkarte zu haben. Mein erstes Ziel war Helsingor dort bin ich mit der Fähre nach Schweden übergesetzt.

An diesen Tag hatte ich ca. 300 km vor mir. Hauptsächlich durch Schweden zu meinen Arken Hotel in Göteborg. Ab Schweden wurde dann auch die Strecke schöner, das könnt Ihr auf den Bildern sehen.

Tag 3 Dienstag:
Nach einen schönen Frühstück ging es an diesen Tag Richtung Oslo.  Mein Hotel dort war das Scandic Holmenkollen Park Ein sehr schönes Hotel und die Lage ist Atemberaubend. Dieser Tag hat mich dan in die schwedischen Fjorde gebracht sowie durch viel Wald mit extrem schönen Strecken. Es machte sich jetzt doch das Gefühl breit im Norden zu sein. Die Natur ist wirklich fantastisch.

Tag 4 Mittwoch:
An diesen Tag ging es nach Vrada zu meine Hotel “Straand Hotel” ein schönes altes Hotel. Wobei der die Strecke dorthin mich dann umgehauen hat. Ich fuhr durch das Vorgebirge von Norwegen und selbst ein zwei Pässe waren mit dabei. Dies war auch von allen Strecken die schönste und ich habe mich sprichwörtlich in die Landschaft von Norwegen verliebt.

Tag 5 Donnerstag:
Der Tag an dem es wieder Heim ging. Es ging zu meiner Fähre nach Kristiansand und die ersten 130 km hatte ich wie auch die Tage zuvor wunderbares Wetter ausser das wir Morgens nur 4 Grad hatten. Leider fing es dann ca 70 km vor Kristiansand an zu Regnen, aber man ist ja gut ausgerüstet 😉 Das hat dann leider auch angehalten, auch als ich wieder in Dänemark war, so da ich Freitag morgen dann in Kiel erst um 3 Uhr morgens angekommen bin.

Es war auf jeden Fall ein sehr schöne Tour. Kurz was Die Tage anging, aber dennoch ca. 2000 km. Herrausgefunden habe ich aber das ich auf jeden Fall einen längeren Motorrad Urlaub in Norwegen verbringen werden.

Ralf Nebendahl